Impressum

Birgit Ebermann

Hof Witte
Hauptstraße 112
58730 Fröndenberg - Dellwig

Privat

Birgit Ebermann
Am Brauck 7b
58730 Fröndenberg - Dellwig
Telefon 02378 - 86 99 088 (ab 20.00 Uhr)
Mobil: 0172 - 23 59 776
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.birgit-ebermann.de

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Birgit Ebermann

Technische Umsetzung & Layout

dats | Torsten Scheel | Dortmund
www.torstenscheel.de

Urheberrecht und Haftung
Texte, Inhalte sowie Gestaltung dieses Internetauftritts sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen allenfalls in den engen Grenzen des Urheberrechts zum persönlichen, privaten und nicht-kommerziellen Gebrauch genutzt, verbreitet bzw. vervielfältigt werden (z.B. Download). Die sonstige Verwendung, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung von Birgit Ebermann urheberrechtswidrig und strafbar. Insbesondere ist jegliche Nutzung zu Werbe- oder ähnlichen Zwecken ausdrücklich untersagt. Auch bei vorheriger schriftlicher Einwilligung von Birgit Ebermann ist außerdem eine Vervielfältigung oder Verbreitung der Seite oder ihrer Inhalte nur in Verbindung mit Quellenangabe bzw. deutlichen Hinweis auf Birgit Ebermann zulässig. Auch wenn Marken, Logos oder geschäftliche Bezeichnungen etc. verwendet werden, gelten die entsprechenden Schutzbestimmungen.

Birgit Ebermann hat diesen Internetauftritt sorgfältig erstellt. Eine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier rechtlich unverbindlich zur Verfügung gestellten Informationen kann jedoch nicht übernommen werden. Dies gilt insbesondere für Verbindungen ("Links"), auf Birgit Ebermann direkt oder indirekt verweist, da Birgit Ebermann auf den Inhalt einer Seite, die mit einem solchen Link erreicht wird, keinen Einfluss hat.

Birgit Ebermann kann daher nicht für Schäden haftbar gemacht werden, die im Zusammenhang mit der Verwendung dieser Inhalte stehen, es sei denn, es liegt vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln von Birgit Ebermann, ihrer Vertreter oder ihrer Erfüllungsgehilfen vor. Insbesondere kann nicht für mittelbare Schäden oder Folgeschäden, insbesondere Schäden wegen Datenlöschung oder Datenzerstörung, gehaftet werden.

Soweit durch Verlinkung auf andere Server Informationen zugänglich gemacht werden, weist Birgit Ebermann darauf hin, dass eine Inhaltskontrolle nicht stattfindet. Keinesfalls wird für fremde Informationen, zu denen Birgit Ebermann lediglich den Zugang vermittelt, gehaftet (§ 9 Abs. 1 TDG). Auch eine automatische kurzzeitige Zwischenspeicherung fremder Informationen auf den Servern von Birgit Ebermann gilt gemäß § 11 Abs. 2 TDG als Zugangsvermittlung. Für fremde Informationen, die Birgit Ebermann dauerhaft für einen Nutzer speichert, kann Birgit Ebermann nur dann verantwortlich gemacht werden, wenn Birgit Ebermann von der rechtswidrigen Handlung oder der Information Kenntnis hat und Birgit Ebermann nicht unverzüglich tätig geworden ist, um die Information zu entfernen oder den Zugang zu ihr zu sperren (§ 11 TDG). Eine Verpflichtung, solche fremden Informationen auf deren eventuelle Rechtswidrigkeit hin regelmäßig zu kontrollieren, besteht seitens Birgit Ebermann nicht (§ 8 Abs. 2 TDG).

 

 

Urheberrecht

§ 11
Allgemeines

1Das Urheberrecht schützt den Urheber in seinen geistigen und persönlichen Beziehungen zum Werk und in der Nutzung des Werkes. 2Es dient zugleich der Sicherung einer angemessenen Vergütung für die Nutzung des Werkes.

 

 

Widerrufsrecht

§ 42
Rückrufsrecht wegen gewandelter Überzeugung

(1) 1Der Urheber kann ein Nutzungsrecht gegenüber dem Inhaber zurückrufen, wenn das Werk seiner Überzeugung nicht mehr entspricht und ihm deshalb die Verwertung des Werkes nicht mehr zugemutet werden kann. 2Der Rechtsnachfolger des Urhebers (§ 30) kann den Rückruf nur erklären, wenn er nachweist, daß der Urheber vor seinem Tode zum Rückruf berechtigt gewesen wäre und an der Erklärung des Rückrufs gehindert war oder diese letztwillig verfügt hat.
(2) 1Auf das Rückrufsrecht kann im voraus nicht verzichtet werden. 2Seine Ausübung kann nicht ausgeschlossen werden.
(3) 1Der Urheber hat den Inhaber des Nutzungsrechts angemessen zu entschädigen. 2Die Entschädigung muß mindestens die Aufwendungen decken, die der Inhaber des Nutzungsrechts bis zur Erklärung des Rückrufs gemacht hat; jedoch bleiben hierbei Aufwendungen, die auf bereits gezogene Nutzungen entfallen, außer Betracht. 3Der Rückruf wird erst wirksam, wenn der Urheber die Aufwendungen ersetzt oder Sicherheit dafür geleistet hat. 4Der Inhaber des Nutzungsrechts hat dem Urheber binnen einer Frist von drei Monaten nach Erklärung des Rückrufs die Aufwendungen mitzuteilen; kommt er dieser Pflicht nicht nach, so wird der Rückruf bereits mit Ablauf dieser Frist wirksam.
(4) Will der Urheber nach Rückruf das Werk wieder verwerten, so ist er verpflichtet, dem früheren Inhaber des Nutzungsrechts ein entsprechendes Nutzungsrecht zu angemessenen Bedingungen anzubieten.
(5) Die Bestimmungen in § 41 Abs. 5 und 7 sind entsprechend anzuwenden.

 

Bild- und Videomaterial

© 2017 Annika Palm; Paula Schulz; Birgit Ebermann

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok